Archive for the ‘Allgemein’ Category

Bisschen was neues

Mittwoch, Juli 2nd, 2014

Es sind mal wieder ein paar Wochen vergangen seitdem der POP aufgestellt wurde und Neuigkeiten verkündet werden konnten.

Im Moment gibt es kaum etwas zu berichten deswegen hier noch mal ein paar genauere Infos von der letzten Versammlung:

Die Tiefbauarbeiten um die Kabel vom POP bis VOR die Haustüren zu legen sollen in der Kalenderwoche 33 beginnen, also die zweite Woche im August.
Ab der Kalenderwoche 47 (2. Woche im November) sollen wir bereits unserer Glasfaser Anschlüsse nutzen können.
Irgendwann zwischen dieses Phasen werden die Hausbegehungen stattfinden und der Anschluss wird gelegt, zu diesen Phasen haben wir leider keine genauen Daten.

Ausserdem werde ich in den nächsten Tagen und Wochen die Homepage ein wenig (inhaltlich) umgestallten und ein paar Infos, Tipps und Tricks zu den kommenden Phasen einfügen.

Der POP steht

Freitag, Mai 16th, 2014

Gestern war es soweit. Der POP für Gerderath wurde aufgestellt.

Mit dem aufstellen des Verteilers beginnt gleichzeitig die nächste Ausbauphase von Glasfaser für Gerderath.
In der nächsten Phase (Tiefbauphase) werden die Kabel vom POP bis VOR die Wohnhäuser gelegt um dann in einem weiteren Schritt IN die Häuser gelegt zu werden.

Zunächst wird allerdings eine Leitung zum Verteiler nach Gerderhahn verlegt sodass die Arbeiten in Gerderath ab anfang August erwartet werden.

Der POP steht übrigens wie geplant auf der Hermann-Josef-Straße (beim Schwimmbad).

Auch gestern waren wieder einige Mitglieder der Bürgerinitiative vor Ort um Präsenz zu zeigen:

Bürgerinitiative Mitglieder (v. Links): Peter London, Klaus Wuscher, Leo Schmitz, Martina Hackenholt, Silvia Ortmann, Walter Künast

Bürgerinitiative Mitglieder (v. Links):
Peter London, Klaus Wuscher, Leo Schmitz, Martina Hackenholt, Silvia Ortmann, Walter Künast

Weitere Fotos werden folgen.

Ebenfalls wurde bereits ein Artikel in der Rheinischen Post veröffentlich:

Artikel aus der Rheinischen Post

Artikel aus der Rheinischen Post vom 16.05.2014

Es ist geschafft !!!

Dienstag, April 29th, 2014

Nach dem heutigen Infoabend der Deutschen Glasfaser kann ich mit Erleichertung verkünden … Es ist geschafft !

Gerderath wird komplett ans Glasfaser Netz angeschlossen.

Und das ist noch nicht alles.
Alle Anschlüsse sollen noch dieses Jahr verlegt und angeschlossen werden.
Die aktuellen Planungen sehen folgendermaßen aus:
– ende Mai/anfang Juni wird der POP aufgestellt
– ab 11. August beginnt die Tiefbauphase in der die Kabel bis vor die Häuser verlegt werden
– ab November können die Anschlüsse genutzt werden
Detailliertere Informationen folgen in kürze.

Ebenfalls wurde bestätigt, dass man noch bis ca. Dezember Zeit hat sich für einen kostenlosen Anschluss zu den bekannten Konditionen zu entscheiden.
Danach zahlt man alleine für den Anschluss 750€.

An dieser Stelle sei noch gesagt, dass die Bürgerinitiative auch weiterhin für Fragen jeglicher Art zur Verfügung steht.

Die Bürgerinitiative „Glasfaser für Gerderath“ bedankt sich bei allen Unterstützern.
Die Arbeit von über einem Jahr hat sich am Ende doch noch gelohnt.

Bürgerinitiative „Glasfaser für Gerderath“:
Peter London
Silvia Ortmann
Ulli Busch
Martina Hackenholt
Sebastian Haubold
Achim London
Michael London
Leo Schmitz
Boris Hinzer
Jürgen Sußebach
Thorsten Wäldchen
Klaus Wuscher
(Hoffe ich habe an alle gedacht 😀 )

Erkelenzer Bauabend

Mittwoch, April 16th, 2014

Wir haben gestern die Einladung zu einem „Erkelenzer Bauabend“ von der Deutschen Glasfaser erhalten.

Zu diesem Bauabend werden alle Erkelenzer Projektgebiete eingeladen und über den weiteren Ablauf des Ausbaus informiert.

Diese Einladung wird auch an die Haushalte von Gerderath verteilt.
Demnach wird es an diesem Termin auch neuste Informationen geben wie es in Gerderath weiter geht.

Hier die Daten zum Bauabend:
Wann – Dienstag, 29.04.2014 ab 19 Uhr
Wo – Mehrzweckhalle Gerderhahn, In Gerderhahn 63

bauabend_erkelenz

Initiatoren Treffen mit Deutchen Glasfaser HS

Donnerstag, März 20th, 2014

Am gestrigen Mittwoch (19.03.) haben sich einige Vertreter der Bürgerinitiativen aus dem Kreis Heinsberg mit der Deutschen Glasfaser HS getroffen.

Für Gerderath waren die Themen allerdings noch nicht so interessant.
Denn Hauptthemen waren die Probleme mit dem Ausbau der Ortschaften die bereits die 40% Marke erreicht haben sowie gewisse Fragen bezüglich der Verträge bei anderen Providern und bei der Deutschen Glasfaser HS.
Die Lösungspläne der Deutschen Glasfaser HS hören sich sehr positiv an und wenn Gerderath in die Ausbauphase kommt werden wir sicher davon profitieren können.

Dennoch war auch die Initiative aus Gerderath vertreten und konnte zumindest am Rande etwas positives heraus filtern.
Gewisse Orte wurden, aufgrund des fehlenden Interesses, ausgeschlossen und werden von der Deutschen Glasfaser nicht mehr unterstützt.
Zu diesen Orten zählt Gerderath nicht.

Ausserdem steht wohl eine weitere Info-Veranstaltung für Gerderath auf dem Plan.
Bei dieser Veranstaltung soll es erneut Informationen dazu geben wie es bei uns weitergehen soll.
Genauere Informationen folgen solbald wir sie haben – im Raum steht ein Termin anfang April.

Deutsche Glasfaser räumt ein

Donnerstag, Februar 13th, 2014

Die Deutsche Glasfaser HS hat auf ihrer Facebook Seite einen Beitrag veröffentlicht indem sie erstmals Fehler einräumen.

Der Artikel wurde auf der Seite Bürger-für-Glasfaser.de bereits sehr gut zusammengefasst demnach möchte ich hier nur auf den Artikel auf Bürger-für-Glasfaser.de verlinken:

Deutsche Glasfaser reagiert auf Probleme in Gebieten

Informationen für alle NetAachen Kunden

Donnerstag, Januar 16th, 2014

In den letzten Tagen haben uns immer wieder Meldungen erreicht über Anrufe der NEW bezüglich des Vorvertrages für Glasfaser bei NetAachen.

Hintergrund ist eine vorläufige pausierung der Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Glasfaser HS und NetAachen.
Das offizielle Statemant lautet
NetAachen GmbH möchte sich zukünftig darauf konzentrieren, eigene Pakete zu schnüren und diese über das Netz von Deutsche Glasfaser GmbH anzubieten.

Wann diese Pakete ihre Marktreife erlangen werden, kann aus heutiger Sicht jedoch noch nicht gesagt werden.

Demnach bleiben die Deutsche Glasfaser HS und NetAachen weiterhin Partner allerdings aktuell ohne Angebot der NetAachen.

Aufgrund der gewohnten Informationspolitik der Deutschen Glasfaser werden die meisten Mitbürger den Anruf bereits hinter sich haben und wir erzählen euch nichts neues.

In dem Anruf wird den NetAachen Kunden angeboten, dass der Vorvertrag den sie bei NetAachen abgeschlossen haben von NEW übernommen wird.

Alle anderen seien hiermit informiert.

Das komplette Statement kann hier nachgelesen werden:
Bürger-für-Glasfaser.de

Frohes neues Jahr und neue Zahlen

Freitag, Januar 3rd, 2014

Am letzten Montag (30.12.) hat sich die Bürgerinitiative, wie angekündigt, erneut getroffen um aktuelle Neuigkeiten und das weitere Vorgehen zu besprechen.
Hauptgrund für das Treffen war ein vorangegangenes Gespräch unseres Ortsvorstandes und Initiativemitglieds Peter London mit den Verantwortlichen der Deutschen Glasfaser Heinsberg. Wir haben bei diesem Meeting einige interessante Informationen erhalten aber auch harte Fakten die weiterhin im Raum stehen.

Da wir nicht alle Informationen öffentlich weitergeben wollen und dürfen hier ein paar kurze Fakten:

1. Nichts neues aber trotzdem gut zu wissen – die Deutsche Glasfaser HS plant weiterhin mit Gerderath!!!

2. Neue Verträge können weiterhin zu den gewohnten Konditionen abgeschlossen werden.

3. Auf der Homepage der Deutschen Glasfaser HS haben sich die Zahlen auf 35% erhöht.

4. Zu werbezwecken bekommen wir erneut Aufsteller die wir entlang der Lauerstraße aufstellen werden. Hier werden wir wieder aktuelle Zahlen und Infos anbringen.

5. In den letzten Wochen und Monaten ist wenig passiert was neue Verträge angeht. Wir brauchen weiterhin noch um die 80 Verträge.

6. Die Bürgerinitiative wird am 12.01.14 mit einem Stand auf dem diesjährigen Neujahrsempfang vertreten sein. Hier wollen wir erneut Informieren und hilfestellung Leisten. Wir werden an diesem Tag ab ca. 11 Uhr vor Ort sein.

Wir appellieren weiterhin an jeden in Gerderath, entscheidet euch für die Zukunft. Glasfaser wird in absehbarer Zeit unumgänglich sein.

Mal wieder was neues und frohe Weihnachten

Montag, Dezember 23rd, 2013

Nachdem es in den letzten Wochen ruhig geworden ist was das Thema Glasfaser für Gerderath angeht gibt es mal wieder Neuigkeiten.

Letzte Woche wurde unser Ortsvorstand und Initiative Mitglied Peter L. ein weiteres mal zu Herrn Westenberg und Frau Holländer eingeladen um erneut das Thema Glasfaser für Gerderath und das weitere Vorgehen zu besprechen.
Wie bereits mehrfach betont fehlen uns nur noch wenige Verträge. Leider können wir weiterhin keine genauen Zahlen nennen. Allerdings sollten es, anders wie es hier auf der Homepage steht, bereits weniger als 80 Verträge sein.

Klare Ergebnisse oder Details aus dem Gespräch können wir an dieser Stelle leider (NOCH) nicht nennen aber Fakt ist, die Deutsche Glasfaser hat uns weiterhin nicht aufgegeben und hat wieder ein paar Möglichkeiten geboten wie wir doch noch an das Glasfaser Netz mit angeschlossen werden könnten.
Sollten wir eine dieser Möglichkeiten wahrnehmen bzw. sollten wir die restlichen Verträge noch zusammen bekommen wird auch der Ausbau nicht lange auf sich warten lassen.

Wie man aktuell, u.A. in Kleingladbach, sehen kann laufen die Arbeiten sehr zügig und sauber ab.
An den meisten Stellen wo letzte Woche noch die Straße aufgerissen war sieht man heute kaum noch einen Unterschied zu vorher. Auch die Hausanschlüsse sollen sehr professionell angebracht worden sein und die Handwerker vor Ort sollen sehr freundlich und hilfsbereit gewesen sein.

Wir informieren euch sobald wir genauere Informationen haben und wünschen Euch ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2014.

Aktuelle Beiträge

Donnerstag, Oktober 24th, 2013

Hier möchte ich Ihnen ein paar Beiträge zum Thema vorstellen.
Darunter ein paar interessante Ausschnitte aus den Beiträgen.

1. „Glasfaser statt LTE“ – Golem.de

„Besonders wenn öffentliche Mittel genutzt werden, müssen die Breitbandnetze so gestaltet sein, dass Sie den Ansprüchen der nächsten Jahre und Jahrzehnte genügen. Dies kann ausschließlich ein Glasfasernetz gewährleisten. Alle anderen Lösungen auf Kupfer- oder Funkbasis können keine ausreichenden Geschwindigkeitsreserven bereitstellen.“

2. „Breitbandpläne der Regierung: Das wird Teuer“ – Heise.de

„Getrübt sind dagegen die Aussichten für eine Glasfaserrepublik Deutschland. Ganz ohne Glasfaser geht es nicht: Funktürme oder Kabelverzweiger (Kvz) müssen auch angebunden werden. Die Telekom will bis 2015 knapp 12 Milliarden in die schnelle Anbindung der Kvz investieren, von da geht es dann mit Vectoring zum Kunden. Dass bei dem eine Glasfaser ankommt, ist die Ausnahme, und wird es wohl bleiben.“

Ergänzung zum Thema Vectoring:
2.1 „VDSL-Vectoring“ – Heise.de

„Dr. Stephan Albers betont unterdessen, dass Vectoring kein Allheilmittel für die Versorgung „weißer Flecken“ oder für die Erreichung der Breitband-Ziele der Bundesregierung darstellt“

„Vectoring ist eine gute Technik, wenn sie dort eingesetzt wird, wo es Sinn macht. Bei hohen Leitungslängen, wie es gerade in ländlichen Regionen oft der Fall ist, brauchen wir aber Glasfaser-Netze, wie sie unsere Mitgliedsunternehmen auch bauen.“

3. „Deutschland hinkt der Weltspitze weit hinterther“ – Bild.de

„Schuld an dieser Situation sei der nur langsam voranschreitende Ausbau der Breitbandnetze in Deutschland. Mit einer Änderung der misslichen Lage sei deshalb vorerst nicht zu rechnen.“
<– Wir bekommen die Chance etwas an der misslichen Lage zu ändern. –>

4. „Sackgasse aus Kupfer“ – Sueddeutsche.de

„Die Internet-Infrastruktur in Deutschland führt in eine Sackgasse. Das sind die alten Kupferkabel. Weil es ihnen zu teuer ist, neue Leitungen zu legen, quetschen die Internetanbieter noch die letzten Bits aus den Drähten heraus. “

„Glasfaser. Die hauchdünnen, aber extrem leistungsfähigen Leitungen verbinden längst Kontinente miteinander. Nur zum Endkunden kommen sie nicht in ausreichendem Maße, weil die Anbieter angesichts des brutalen Preiskampfes auf dem Telekommunikationsmarkt mit Investitionen vorsichtig sind. Wer Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit erhalten will, muss hier eingreifen und zwar bald und nicht zögerlich. Die Zukunft wartet nicht.“